HomeQualität

Qualität

  • Beanstandungsmanagement

    Das Beanstandungsmanagement befasst sich unter anderem mit:

    • Koordination von Beanstandungsmeldungen innerhalb von PFW sowie der in den Fertigungsbereichen, im Wareneingang und in der Werkstoffprüfung erstellten Prüfberichte. Dies beinhaltet auch den Einsatz eines wirksamen Vor-Ort-Beanstandungsmanagements.
    • Erfassung, Bearbeitung, Auswertung, Verteilung und Erstellung von Bauabweichungen
    • Erfassung, Bearbeitung, Auswertung und Überwachung der Abarbeitung von Kundenbeanstandungen
    • Ständiger Dialog mit internen und externen Schnittstellen (Konstruktions- und Statikabteilungen) zur Abklärung von Unstimmigkeiten und Ausarbeitungen von Lösungen.
    • Nutzung der Daten für Verbesserungen

  • WE-Prüfungsplan

    Die Prüfplanung erstellt anhand von technischen Lieferbedingungen, Normen, Werkstoffdatenblättern, technischen Vertragsspezifikationen und QM-Anweisungen verbindliche Vorgaben für die Wareneingangsprüfungen. Grundlage hierfür ist die DIN ISO 2859. Dadurch ist sichergestellt, dass alle beschafften Produkte den festgelegten Qualitätsanforderungen entsprechen.

  • Produkt- und Verfahrenssicherung (PVS)

    Die Produkt- und Verfahrenssicherung von PFW, die einen Teil des CS-Personals (Certifying Staff) und freigabeberechtigtes Personal stellt, überwacht die Einhaltung der Konstruktions-, Fertigungs- und Qualitätsvorgaben im Produktionsprozess.

    Dies wird erreicht durch:

    • Kontinuierliche Fertigungsüberwachung
    • Durchführung von Verfahrens- und Prozessaudits
    • Stück- und Nachprüfung in der Fertigung
    • Sporadische Fertigungsüberwachung an einem Bauteil
    • Fachliche Betreuung und Überwachung der lizenzierten Prüfer auf Einhaltung der festgelegten Prüfaufgaben
    • Permanente Überwachung der Fertigungsauftragslaufakte in bezug auf den Prozessablauf und die einwandfreie Dokumentation

  • Qualitätsplanung

    Um die geforderte Qualität der Bauteile zu gewährleisten, werden die Vorgaben an die Prozesse der durchzuführenden Prüfungen und einzuhaltenden Toleranzen erstellt.

    Hierbei sind gültige Normen (z.B. DIN/EN), Luftrecht, Vorschriften und Kundenforderungen zu berücksichtigen.

    Im Rahmen des bestehenden Qualitätsmanagements wird auf Forderung des Auftraggebers für die anzuwendenden Qualitätssicherungsmaßnahmen ein Qualitätssicherungsplan erstellt. Dieser Qualitätssicherungsplan bildet den Rahmen für die systematische Sicherung des betreffenden Vorhabens.

  • Dokumentation

    Im Bereich Dokumentation sind folgende Hauptaufgaben festgelegt:

    • Aufbau und Koordination eines wirtschaftlichen Dokumentations- und Beanstandungssystems
    • Erstellen von Unterlagen für dokumentationspflichtige Bauteile
    • Festlegung und Planung von QM-spezifischen IV-technischen Abläufen
    • Erstellung von Prüfbescheinigungen (Release-Note, Zertifikaten etc)
    • Dokumentation der Qualifikation von Werkstoffen und Halbzeugen

  • Archivierung

    Die Archivierung des Qualitätsmanagementsystems beinhaltet:

    • Archivierung von Dokumentationsunterlagen wie Lebenslaufakten, JAA-Form One, Prüfbescheinigungen, Bauabweichungen, COC (Certificate of Conformity)
    • Koordination und Pflege der Archivierung von Fertigungsaufträgen

  • Projektsteuerung

    Die Projektsteuerung ist bei PFW für die qualitätsseitige Begleitung beginnend bei der Kundenakquisition bis zur Sicherstellung der Serienreife des Produktes zuständig.

    Damit wird sichergestellt, dass alle Qualitätsanforderungen eines Kunden bei der Auftragserfüllung Anwendung finden.

  • Interne Audits

    Interne Audits dienen den Zwecken:

    • Aufzeigen von Schwachstellen (Soll/Ist-Vergleich)
    • Veranlassen von Verbesserungen (Korrektur)
    • Überwachung der Verbesserungsmaßnahmen (Wirksamkeit)
    • Aufzeigen von Verbesserungspotentialen
    Man unterscheidet zwischen Systemaudit, Verfahrensaudit, Produktaudit und Prozessaudit.

    Die bei PFW eingesetzten Auditoren sind qualifiziert nach DIN ISO 10011-2, EOQ (European Organisation for Quality) bzw. Aerospace Experienced Auditors.
    Die Befähigung zum Auditor wird durch regelmäßige Durchführung von Audits und ständigen Requalifizierungslehrgängen und Weiterbildungsseminaren aufrechterhalten.

  • Materialprüfung

    Der Fachbereich Materialprüfung bei PFW hat nachfolgende Aufgabenbereiche und Ausstattungen:

    • Zerstörende und zerstörungsfreie Materialprüfungen
    • Feinmessraum, Metallografie und Chemielabor
    • Überwachung der Wärmebehandlungsanlagen
    • Schweißprüfungen
    • Mitarbeit bei der Qualifikation von Werkstoffen
    • Dokumentation der Qualifikation von Werkstoffen und Halbzeugen

  • Prüfberechtigtes Personal

    Prüfungen an Teilen für die Luftfahrtindustrie dürfen nur von qualifizierten Prüfern mit entsprechender Freigabe durchgeführt werden.

    PFW verfügt über Ausbildungskonzepte zur Schulung, Prüfung und Freigabe von prüfberechtigtem Personal für Fertigungsprüfungen und zerstörungsfreie Prüfverfahren bis zur Zulassung von prüfberechtigtem Personal entsprechend den Anforderungen der Luftfahrtbehörde EASA.

    Diese Ausbildungskonzepte werden permanent dem aktuellen Stand der Technik angepasst und die Ausbildung durch QM-Systeme durchgeführt bzw. überwacht.

Lieferperformance

Um die Zusammenarbeit mit unseren Kunden ständig zu optimieren, stellen wir uns fortwährend der Aufgabe unsere Leistungen im Lieferbereich auszuweiten und zu verbessern.

Mehr erfahren

Unternehmen

In der weltweiten Luft- und Raumfahrtindustrie hat die Firma PFW früh erkannt, dass es wichtig ist, präsent zu sein, d.h. nahe an den Kunden und Märkten, auf denen sie antritt. Deshalb können wir für jedes einzelne Projekt eine kostengünstige, logistisch optimierte Lösung erarbeiten und anbieten.

Mehr erfahren

Arbeiten bei PFW

Wir investieren viel in die Aus- und Weiterbildung unserer Beschäftigten. So stellen wir sicher, dass wir uns auch zukünftig immer auf die vielfältigen Kompetenzen unserer hoch qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verlassen können.

Mehr erfahren

Leistungen

PFW bietet Ihnen ein umfassendes Leistungsspektrum im Bereich der Komponenten für den Flugzeugbau. Durch die permanente Entwicklung immer neuer Fertigungsverfahren werden auch das Produkt- und Leistungsspektrum laufend ergänzt und die Fertigungsprozesse optimiert.

Mehr erfahren